X-Plane 10 ein kleiner Blick in die Zukunft

Weihnachten ist vorbei und 2014 steht kurz bevor, an der Stelle lohnt ein kleiner Ausblick für das kommende Jahr. Als Basis möchte ich dafür die letzten Einträge im Developer Blog und einem Interview mit Ben Supnik nehmen.

Was nun wirklich im nächsten Jahr passieren wird kann eigentlich niemand so wirklich voraus sagen. Aber aus den genannten Quellen lassen sich zumindest die nächsten großen Features und Projekte herauslesen.

Default Airports

Der wichtigste Punkt für Laminar scheint dabei die Entwicklung der Default Airports zu sein. Die bisherige Umsetzung ist dabei nicht ganz so gut geglückt. Denn die Default Airports sind dabei alle über einen Ordner in den Custom Sceneries eingebunden. Ziel für kommende Updates ist es viel mehr Default Airports zur Verfügung zu stellen. Je mehr Plätze an der Stelle mit Objekten ausgestattet werden um so besser.

Das ganze soll über die Community gelöst werden. D.h. jeder hat die Möglichkeit sich kostenlos den Word Editor zu laden und Default Szenerien beizusteuern. Dabei dürfen jedoch nur Objekte aus X-Plane verwendet werden. Externe Libraries oder auch eigene Objekte sind dabei nicht zugelassen. Aus dieser geplanten Umsetzung ergibt sich jedoch auch ein Problem. Wenn es bereits eine Szenerie für den Platz gibt, dann darf nur die bessere Version als Default Airport vorhanden sein.

Um dieses Problem zu lösen soll eine Webseite mit mehreren Moderatoren für eine stetig steigende Qualität sorgen. Aktuelle Entwicklungen und Vorlagen für Verbesserungen sollen dann darüber ausgeliefert werden. Ich kann mir auch gut Vorstellen, dass hierfür im World Editor auch noch eine Möglichkeit  des Imports von bereits vorhandenen Default Airports über den zentralen Server möglich sein wird.

Der Grund für den Aufwand besteht darin, den ersten Eindruck von X-Plane zu verbessern. Ein X-Plane Einsteiger wird so sofort Gebäude und Objekte auf seinen Flughafen finden ohne das dafür weitere Szenerien geladen werden müssten.

Ich persönlich bin kein Freund dieser Default Flugplätze, aber diese haben sehr wohl ihre Berechtigung. Laminar sollte an der Stelle auch Objekte für den europäischen Raum in X-Plane 10 aufnehmen. Damit nicht die ganze Welt immer komplett gleich aussieht.

Im Bereich der Default Airports sind auch die Definitionen der Taxiways für das automatische ATC System gemeint. Damit X-Plane 10 vernünftig läuft müssen alle Flugplatzdefinitionen auch mit Informationen über die Taxiways ausgestattet werden. Dieser Schritt kann auch nur manuell und durch die Community gelöst werden. Also es gibt auch an der Stelle viel Arbeit für uns.

Ein positiver Punkt an der Stelle ist, dass X-Plane sich für uns öffnet. D.h. wenn ich mich einbringen möchte, um die Qualität zu verbessern da gibt es im Bereich der Szenerien viele Möglichkeiten.

Das X-Plane interne GPS

Ein weiterer Punkt ist die Verbesserung des internen GPS bzw. FMS. Das X-Plane interne GPS soll dabei IFR Flüge besser unterstützen. Was das konkret bedeutet bleibt an der Stelle leider noch offen. Klar ist, dass an der Stelle dringend handlungsbedarf steht, denn das FMS dürfte das eines der am öftesten gewünschten Features sein.

An der Stelle sollten wir unsere Erwartungen jedoch nicht zu hoch schrauben. Insbesondere für alle Online Flieger dürften in Zukunft auch noch weitere Plugins notwendig sein.

Weitere Baustellen

Ansonsten wird natürlich weiter an der Globalen Szenerie gearbeitet. Insbesonders die Programme für die Erstellung aus den Openstreetmap Daten wird laufend verbessert. Eine Regionalisierung ist an der Stelle geplant, wird aber sicher auch noch eine Weile dauern.

Weiterhin soll das ATC System in den kommenden Versionen laufend verbessert werden. Wobei diese Aussage hat sich seit Einführung von X-Plane 10 nicht verändert. VFR spezifisches ATC ist immer noch geplant, wird aber erst dann umgesetzt, wenn die IFR Unterstützung problemlos läuft.

Sind wir also gespannt was das neue Jahr für uns bereit hällt.

Kommentar verfassen