Erste Schritte mit dem OverlayEditor

Dieses Tutorial soll einen einfachen Einstieg in den OverlayEditor (Downloadseite) von marginal geben. Dafür erstellen wir eine ganz einfache Unfallszene in der Nähe des Münchner Flughafens. So eine Szenerie eignet sich besonders für Helipiloten, welche gerne Rettungseinsätze fliegen. Mit ein wenig Übung kann man sich so innerhalb von 15 Minuten eine kleine Szenerie für einen Rettungseinsatz zusammenbasteln. Der Vorschlag hierzu kam von Dieter. Hier noch einmal vielen Dank für die Anregung.

Als erstes muss der OverlayEditor (Downloadseite) installiert werden. Mac User müssen an der Stelle noch das Packet für wxPython manuell nachinstallieren. Soweit ich weiß wir während der Installation auch nach dem X-Plane Verzeichnis gefragt. Nach der Installation kann es auch schon gleich losgehen.

Um eine neue Szenerie anzulegen muss auf das Icon oben links (Ordner mit Stern) geklickt werden. Danach erscheint ein Eingabefeld für den Namen. Hier würde ich empfehlen keine Leerzeichen und keine Umlaute (äöü) zu verwenden.

Neue Szenerie erstellen (Icon: Ordner mit Stern)

Neue Szenerie erstellen (Icon: Ordner mit Stern)

Für dieses Tutorial habe ich in das Feld „UnfallA92“ eingegeben. Nach dem Bestätigen über „OK“ legt der OverlayEditor ein Verzeichnis im „Custom Scenery“ Ordner an. Das Verzeichnis trägt dabei genau den Namen, welchen wir davor eingegeben haben.

Ansonsten passiert erst einmal nicht viel. Das Feld im OverlayEditor bleibt blau. Jetzt müssen wir dem OverlayEditor sagen, wo wir uns auf der Welt befinden. Dafür benutzen wir das Symbol „Erde mit rotem Pin“. Darauf erscheint ein „Go to“ Dialog. Hier habe ich die Möglichkeit Koordinaten direkt einzugeben oder zu einem Flughafen zu gehen. In unserem Fall wählen wir den rechten Dialog aus, indem wir dort rein klicken. Anschließend geben wir den ICAO Code für München ein „EDDM“.

Ansicht zum Münchner Flughafen (Icon: Welt mit rotem Pin)

Ansicht zum Münchner Flughafen (Icon: Welt mit rotem Pin)

Bevor wir auf OK drücken überprüfen wir noch, ob EDDM auch markiert ist.

Danach sehen wir den Flughafen München. Zusätzlich wird im Hintergrund ein Satellitenbild geladen. Sollte keine Karte zu sehen sein, müssen wir noch auf das Icon mit dem Zirkel klicken und in dem Dialog Microsoft Bing auswählen.

Falls kein Hintergrundbild dargestellt wird Bing auswählen (Icon: Zirkel vor blauem Blatt)

Falls kein Hintergrundbild dargestellt wird Bing auswählen (Icon: Zirkel vor blauem Blatt)

Diese Kartendarstellung ist eine der größten Vorteile des OverlayEditors. Denn jetzt sehen wir im Hintergrund die reale Welt. Diese Darstellung stimmt auch mit den Daten von X-Plane 10 überein.

Sich nun in dieser Welt zu bewegen ist ein wenig Gewöhnungsbedürftig. Mit dem Scrollrad der Maus kann man aus der Karte heraus- und hineinzoomen. Um die Karte zu bewegen verwendet man die Pfeiltasten auf der Tastatur. Um die Karte zu drehen man die Tasten Pos1 und Ende. Zum Kippen der Ansicht „Seite hoch“ (Page up) und „Seite runter“ (Page down).

Wenn wir uns nun den Flughafen München näher ansehen, dann verläuft nördlich davon die A92. Neben dieser Autobahn wollen wir einen kleinen Unfall basteln. Direkt auf der Autobahn ist das nicht optimal, da wir mit dem OverlayEditor nur Objekte an eine Stelle setzen können. Der Verkehr, welcher automatisch durch X-Plane erzeugt wird fährt aber einfach weiter und lässt sich von diesen Objekten nicht aufhalten. Deshalb basteln wir etwas direkt neben die Autobahn.

Als Szene habe ich mir ausgedacht, dass ein Segelflieger gleich neben der Autobahn abgestürzt ist und zwei Krankenwagen und ein Feuerwehrauto bereits vor Ort sind. Die Einsatzfahrzeuge übernehmen wir von der Europe_Library und den Segelflieger der OpensceneryX Library. Sollte eine Library fehlen, muss diese noch installiert werden. Nach der Installation das Icon mit den ZWEI blauen Pfeilen drücken, damit werden alle Objekte und Libraries aktualisiert.

Im ersten Schritt importieren wir die Einsatzfahrzeuge. Dafür klicken wir auf das Icon mit dem Ordner und dem grünen Pfeil. Wir wählen den Ordner der Europe_Library aus. Für den Krankenwagen wählen wir car_ambulance.obj und für die Feuerwehr car_firefighters1.obj aus. Das was jetzt passiert ist, dass die Objekte echt importiert werden. D.h. es werden diese Objekte nun in den Ordner UnfallA92 kopiert. Für den privaten Gebrauch ist das erlaubt, solltet Ihr diese Szenerie veröffentlichen wollen, müsst Ihr den Urheber immer um Erlaubnis fragen.

Import von anderen Objekten (Icon: Ordner mit grünem Pfeil)

Import von anderen Objekten (Icon: Ordner mit grünem Pfeil)

Nachdem die Objekte importiert wurden. Tauchen diese auch rechts im OverlayEditor auf.

Importierte Objekte

Importierte Objekte

Mit klick auf das jeweilige Objekt bekommt man auch eine schöne Vorschau von dem jeweiligen Objekt. Jetzt müssen wir die Objekte nur noch in die Szenerie einfügen. Bevor wir das machen, bewegen wir die Ansicht genau auf die Stelle, wo wir das Objekt einfügen wollen. Zusätzlich Zoomen wir soweit rein, dass wir die Straßen gut erkennen. Je näher wir in die Karte zoomen um so größer wird exakt in der Mitte der Karte ein rotes kleines Kreuz. Dieses Kreuz markiert die Mitte und genau den Punkt, wo dann das Objekt eingefügt wird. Haben wir die richtige Stelle ausgesucht, dann drücken wir „Enter“ oder das Icon mit dem grünen Kreuz. Wichtig, das Kreuz ist nur dann grün, wenn rechts ein Objekt ausgewählt wurde.

Nachdem Einfügen ist es selten so, dass das Objekt richtig ausgerichtet ist. Dafür können wir es mit den Tasten „Q“ und „E“ drehen. Die Drehung erfolgt dabei immer über das rote Kreuz in der Mitte. D.h. wenn das Objekt weit entfernt von dem Kreuz ist, fährt es praktisch im Kreis. Sind mehrere Objekte vorhanden, so können diese mit der Maus selektiert werden. Das selektierte Objekt erscheint dabei ein wenig lila. Zusätzlich kann man mit der Maus die Objekte recht einfach verschieben. Das bedarf ein wenig Übung ist aber dann gar nicht mehr so schlimm, wenn man sich mal daran gewöhnt hat.

Ich positioniere die Einsatzfahrzeuge erst einmal neben der Autobahn. Anschließend wollen wir noch den Segelflieger aus der Library OpensceneryX hinzufügen. Dafür müssen wir auf der rechten Seite unter der Suche opensceneryx/objects auswählen oder alternativ geben wir in die Suche „gliders“ ein.

OpensceneryX Objekt verwenden

OpensceneryX Objekt verwenden

Das Positionieren erfolgt dann genauso wie mit den vorherigen Objekten. Sobald alles fertig ist, speichern wir die Szenerie mit dem Disketten-Icon.

Danach starten wir X-Plane setzen unseren Heli auf EDDM und betrachten uns das Ergebnis.

Darstellung der Szene in X-Plane 10

Darstellung der Szene in X-Plane 10

Der OverlayEditor ist durch die Kartendarstellung sehr gut geeignet solche Szenen herzustellen und so einen Rettungseinsatz realistischer wirken zu lassen. Die Bedienung ist wie schon geschrieben ein wenig gewöhnungsbedürftig. Mit diesem kleinen Tutorial haben wir schon mal einen großen Teil der Funktionen des OverlayEditors verwendet. Der OverlayEditor kümmert sich dabei um die Handhabung der Dateien und dem Erstellen der notwendigen Dateien. Aus dem Grund eignet sich der OverlayEditor sehr gut für Anfänger. Außerdem kann man sich sehr schnell in den übersichtlichen Funktionsumfang einarbeiten.

Bei Fragen stellt diese am Besten als Kommentar, denn dann haben auch andere Leser etwas von der Beantwortung.

Sollte noch jemand einen guten Vorschlag für ein Tutorial haben, freue ich mich auf Kommentare oder Mails über das Kontaktformular.

 

 

16 Gedanken zu “Erste Schritte mit dem OverlayEditor

  1. Hallo Andreas.

    Das ist doch mal eine gute Beschreibung zur Objektinstallation in eine vorhandene Szenerie!

    Freut mich sehr, dass Du die Anregung so gut – und auch noch so schnell – für mich (uns) als die nicht so begabten „Szenerienbastler“ umgesetzt hast.

    Versuche jetzt anhand Deiner Beschreibung mir eine eigene Szenerieergänzung zu realisieren und werde danach berichten.

    Nochmals besten Dank und mit Gruß
    Dieter

  2. Schönes Tutorial. Hat mir weiter geholfen als ich noch ein paar Objekte auf die Fotoscenery ausrichten wollte.
    Eine Frage: Wie kann ich die Runways und Taxiways mit der Fotoscenery abgleichen? Mit dem Wed Programm ist das Verschieben zwar möglich aber leider sehe ich die Texturen darunter nicht.?
    Deine super schöne Scenery EDMV wollte ich auf die Texturen von Simheaven.de ausrichten.
    Leider kann ich dir hier kein Screenshot zeigen wie das bei mir momentan aussieht.
    Vielen Dank für deine Mühe.

    Gruß Moritz

    • Hallo Moritz,
      danke für den Hinweis. Den Screenshot brauche ich nicht, da ich das Problem kenne. EDMV ist schon ein wenig älter und deshalb gibt es dort noch einen „Szenerieversatz“. Ich werde mich bald darum kümmern und die Umsetzung hier im Blog dokumentieren. Für die Umsetzung sollte man den WED verwenden. Da der aber sehr mächtig ist und viel mehr Funktionen als der OverlayEditor beinhaltet möchte ich davor noch ein paar andere Tutorials erstellen. Denn bevor man mit dem WED anfängt sollte man ein wenig mehr darüber wissen, wie X-Plane mit den Szenerien umgeht und welche Dateien dabei im Spiel sind.
      Grüße
      Andreas

      • Habe mich mal an Wed rangetraut und einen fiktiven Flughafen mit allem drum und dran erstellt. Es gibt ja im Wed die Möglichkeit mit Pick overlay image texturen reinzuladen. Doof ist nur wenn die keine Geodaten beinhalten. Momentan suche ich eine gute Quelle für geotiffs.

        Gruß Moritz

        • Hallo Moritz,
          die Frage ist, in welchem Land soll denn Dein Flughafen stehen? In Deutschland verwalten die Vermessungsämter der Bundesländer solche Geotiffs. Die sind jedoch in der Regel nicht kostenlos.
          Für die USA, Canada oder Australien gibt es glaube ich auch kostenlose Quellen, Links dazu hab ich leider nicht.
          Eine Alternative nur für die Entwicklung zum Ausrichten gibts hier als Link.
          http://xplaneblog.de/2012/05/hilfreiches-tool-fur-szenerieentwickler/
          Ich denke, dass wir in ca. 2 Monaten soweit sind, dass ich dazu ein Tutorial erstelle.
          Grüße
          Andreas

  3. Gerade arbeite ich an dem, Flughafen EDME Eggenfelde. Der liegt ja nur 24 nm entfernt von deinem hübschen EDMV.
    Ich war einfach mal so frei und hab im Overlayeditor Fässer um die Taxiways und Vorfelder gestellt. Das DSF hab ich in WED reingeladen und dann die Taxiways gemalt.
    Hat erstaunlich gut funktioniert. Ist natürlich keine Musterlösung, aber die Taxiways sind nun pass genau auf der Texture von Simheaven ausgerichtet, Zu Hilfe hab ich Vacc-sag.org charts für EDME benutzt. Ich benutze FSEconomy+Xecnomyplugin und hab mir dort diesen Flughafen bebaut. Einer der Gründe warum mich dieser Airport so fasziniert.
    Momentan suche ich ein paar Luftbilder damit ich halbwegs realistische Gebäude anbringen kann. Schön wäre auch eine eigene Runwaytexture, aber da trau ich mir noch nicht ran.
    Hinzu kommen dann noch die Taxilines sowie Taxisigns.
    Selber Objekte zu entwickeln steht auch noch in den Sternen.
    Das wäre mein erstes Projekt

    Gruß Moritz

  4. Hallo,
    danke für das Tutorial, es hat mir sehr bei meinen ersten Overlay Editor Versuchen geholfen. Ich habe allerdings noch eine Frage. Und zwar habe ich mir in SketchUp ein Objekt gebaut( Heli-Basis aus dem Film “ Medicopter 117″) und habe es als obj. Datei im Overlay Editor. Allerdings ist es grau, obwohl ich es in SketchUp „angemalt“ habe. Da ich schon fast am verzweifeln bin, und da ich wirklich viele Stunden daran rumgebastelt habe, suche ich hier nach antworten. Ich hoffe mir kann da jemand helfen. Ich würde mich wahnsinnig freuen :) Danke schonmal im Vorraus. LG Timo

    • Hallo Timo,
      damit die Texturen auch im X-Plane Objekt ankommen, darf man die Objekte nicht einfach mit den SketchUp Texturen bemalen. Man muss dafür zuerst ein Bild mit allen Texturen erstellen, welche man verwenden möchte. Das Bild muss rechteckig sein und die Pixelanzahl durch 128 teilbar sein. Beispiel 128×128 oder 256×256 oder 512×512 usw.
      Ein Turorial auf Englisch gibt es auf youtube:
      https://www.youtube.com/watch?v=zL0aGLLwx1I
      Damit sollte es dann hoffentlich klappen.
      Grüße Andreas

  5. Hallo Andreas,
    nochmal vielen Dank für deine Hilfe. In dem Video wird super erklärt wie man die Textur anwendet, allerdings stelle ich mir jetzt noch die Frage wie man die Textur vorher erstellt. Könntest du mir da nochmal bitte helfen? Ich weiß ja schon von dir das die Textur eine Auflösung haben muss die durch 128 teilbar ist.
    Vielen Dank schonmal im vorraus, und noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße Timo

    • Hallo Timo,
      das Erstellen von Texturen ist eine große Kunst. Jenachdem welche Techniken man verwendet entsteht dabei ein anderer Eindruck. Am Einfachsten ist es Fotos von den Gebäuden zu machen. Am besten von jeder Seite ein Foto und diese Fotos dann nebeneinander in die Textur zu packen. Wie man nun die einzelnen Fotos aufbereitet das muss jeder für sich selber herausfinden. Am Besten Du nimmst mal eine Szenerie, welche Dir persönlich total gut gefällt und siehst Dir dann man die Texturen der Gebäude dort an. So etwas ähnliches solltest Du dann bei Deinen Objekten auch versuchen hinzubekommen. Sollten die Texturen nicht als png sondern dds Dateien vorhanden sein, benötigst Du evtl. einen eigenen Viewer oder Plugin für Dein Grafikprogramm. Da gibt es im Netz genügend Infos.
      Grüße
      Andreas

Kommentar verfassen