X-Plane 10.20 wurde veröffentlicht

Viele X-Planer nutzen seit langem schon die Version 10.20 als Beta oder Release Candidate. Aber die echte 10.20 Version wurde erst jetzt frei gegeben. Das bedeutet, dass die Version 10.20 stabil läuft und benutzbar ist. Solange sich eine Version nämlich noch in einer Beta Phase befindet kann Laminar Research nicht garantieren, dass es nicht unerwartet zu Systemabstürzen kommt. Innerhalb der stabilen Version kann es zwar auch zu Abstürzen kommen, dies liegt dann aber eher am Piloten oder einem plötzlichen Strömungsabriss 😉

Für alle die bisher noch nicht die Betaversion getestet haben gibt es an der Stelle schon ein paar wichtige Hinweise:

Nach dem Update befinden sich zwei .exe Dateien für X-Plane im Verzeichnis einmal X-Plane.exe und X-Plane-32bit. Die erste Datei enthält die 64-Bit Version, welche zwar schon lauffähig ist, aber wofür die alten Plugins nicht mehr funktionieren. Die zweite Datei startet X-Plane im 32-Bit Modus. Hier funktionieren alle Plugins und Flugzeuge wie gewohnt. Insbesondere für das Online Fliegen ist es noch notwendig den 32-Bit Modus zu verwenden, das die XSquakbox noch nicht als 64-Bit Version verfügbar ist. Ein Blick auf den Blog verrät, das eine 64-Bit Version zwar geplant ist, aber dafür leider kein verlässlicher Termin genannt werden kann.

Bis die 64-Bit Version inklusive aller Plugins uneingeschränkt verwendet werden kann wird es auch noch ein wenig Zeit dauern. Aber der wichtigste Schritt dafür ist jetzt geschafft. Die 64-Bit Version ist offiziell draußen. Alle kommenden Entwicklungen werden nun auch 64-Bit unterstützen müssen.

Doch was bringen die 64-Bit eigentlich? Im ersten Blick eigentlich fast gar nichts. Sowohl die Darstellung als auch die Frames werden sich dadurch nicht verbessern. Der Einzige Vorteil ist, dass mehr Arbeitsspeicher durch X-Plane genutzt werden kann. Ausführlich habe ich das schon einmal hier im Blog beschrieben. Das heißt auch, dass es jetzt auch noch durchaus verkraftbar ist den 32-Bit Modus zu nutzen. Insbesondere wenn man nicht auch gleich alle Plugins updaten möchte.

Denn für ein „komplettes“ Update auf 10.20 müssen auch die Aircrafts und auch die Plugins auf 64-Bit upgedatet werden. Das läuft leider nicht über den Updater sondern muss manuell durchgeführt werden. Vom Aufwand kann man dafür schon mal ein oder zwei verregnete Wochenenden einplanen. Teilweise ist das wie im beispiel der XSquakbox zum aktuellen Zeitpunkt auch noch nicht möglich. Aber die 32-Bit Version läuft auch stabil und solange man zuvor auch keine regelmäßigen Abstürze durch Speicherüberläufe hatte wird man mit der 32-Bit Version auch glücklich. Wir freuen uns das X-Plane der erste Flugsimulator ist, welcher 64-Bit unterstützt. Dies wird in Zukunft bei der Entwicklung von Add-Ons viele Vorteile bringen, aber zum aktuellen Zeitpunkt dürfen wir die 64-Bit auch nicht überbewerten.

Kommentar verfassen