X-Plane 10.20 Beta 10 veröffentlicht

Für X-Plane 10.20 wurde nun die Version beta 10 veröffentlicht. Die Nachricht wurde über den X-Plane Developer Blog veröffentlicht. Diese Version ist nach wie vor für Plugin-Entwickler und beinhaltet Neuerungen, welche die Tests von Plugins vereinfachen.

Ein Update auf 64-Bit ist also weiterhin nicht für den Alltagsbetrieb geeignet. Ein erster kurzer Test der 32-Bit Version lief erst einmal unter Windows 7 stabil mit allen bereits vorhandenen Plugins.

A320neo Praxistest

Die A320neo durfte sich nun die letzten Tage ein wenig im Test bewähren und die Maschine ist so wie sie bereits ist bereits Praxistauglich. Das FMS ist zwar noch nicht zu 100% fertig und es fehlen auch noch Funktionen und Knöpfe, welche in der Doku beschrieben sind, aber das Einhalten eines Flugplans sowohl Offline als auch Online ist problemlos möglich.

Punkte die mir noch am FMS fehlen (bzw. die ich noch nicht herausgefunden habe) sind:

  • Direct to – Button bzw. Funktionalität
  • Holdings
  • Angeben von Transitions

Bezüglich 64-Bit ist die Info, dass zwar daran gearbeitet wird, jedoch dieser Modus noch nicht unterstützt wird. Da Laminar auch die Developer von Plugins angehalten hat die 64-Bit Versionen noch nicht zu veröffentlichen ist das eigentlich vollkommen in Ordnung. Ich denke, sobald 10.20 stabil läuft wird hierzu auch ein Update erfolgen.

A320_JARDesign_2_001Der zweiter Punkt, welcher mich ein wenig überrascht hat, war die Vorgabe, dass aktiviertes HDR notwendig ist. Soweit ich das bis jetzt testen konnte liegt dies an der Ausleuchtung des Cockpits. Hier wurde anscheinend das Global Lightning verwendet. D.h. für den vollen Genuss ist HDR notwendig, jedoch bei Tag konnte ich auch ohne aktiviertes HDR alle Instrumente problemlos erkennen.

Sehr gut gefallen mir immer noch die Ansagen der Stewardessen und der Copilot, welcher einem bei den Checklisten behilflich ist. Die Doku ist leider mangelhaft. Hier wurden eigentlich nur echte Dokumente eingescannt und als pdf zur Verfügung gestellt. Das ganze erinnert ein wenig an die Doku der Carenado Flugzeuge. Die komplette Doku ist auch ohne Kauf auf der Webseite zugänglich: http://airbus320neo.com/docs/

Allgemein gibt es aber kaum etwas an der A320neo auszusetzen. Die Systemtiefe ist noch überschaubar, sodass man auch mit absehbaren Aufwand die Maschine gestartet und auch wieder ausgeschaltet kriegt. Trotzdem werden die Systeme gut simuliert.

Am Ende noch ein paar weitere Bilder: Weiterlesen

A320 der JARDesign Group – Ein erster Test

Am Gate in EDDH

Am Gate in EDDH

Noch während der Weihnachtsfeiertage hat die JARDesign Group ihre A320neo veröffentlicht. Die erste Version ist vorerst nur für Windows erhältlich. Jedoch sollten Versionen für Mac und Linux die nächsten Tage folgen.

Der Preis von nur 35 USD ist dabei überraschend niedrig angesetzt worden. Denn das was hierfür geboten wird ist ein sehr umfangreich simulierter Airbus inklusiv Flight Management System und aktuellen Navigationsdaten.

Für den Support inklusive aller vorhandenen Liveries und Dokumentationen wurde eine eigene Webseite eingerichtet: http://airbus320neo.com/

Nach einem ersten kurzen Test lässt sich schon sagen, dass es sich hier um ein ganz besonderes AddOn für X-Plane 10 handelt. Dabei hat sich die JARDesign Group einiges neues einfallen lassen.

Ein ausführlicher Bericht folgt, wenn ich ein wenig mehr Erfahrungen sammeln konnte. Aber es gibt schon ein paar wirklich tolle Schmankerln, welche zu Anfang schon mal viel Spass machen.

BA Liverie

BA Liverie

Als erstes sind die animierten Ground Services zu erwähnen. Die Steuerung erfolgt dabei sehr einfach über einen Knopf welcher immer links am Bildschirm eingeblendet ist. So lassen sich die Animationen sehr gut auch von der Außenansicht betrachten. Diese Animationen machen das Boarding viel lebendiger. Zusätzlich ist eine Pushback-Funktion inklusive Animation auch eingebaut, was zusätzliche Plugins dafür nicht mehr erfordern.

Das zweite sind die Sounds. Je nachdem an welchem Punkt man sich befindet, gibt es neben den Geräuschen der Maschinen auch noch Ansagen der Stewardessen und des Copilotes, welcher einem beim Abarbeiten der Checklisten behilflich ist. Dieses Feature hat auf alle Fälle Potential, da das Feedback über die Sprache einfacher zu verarbeiten ist. Besonders beim Takeoff ist das sehr Hilfreich. Weiterlesen