EDHK – Kiel Holtenau für X-Plane 10

Mit dem Flugplatz Kiel gibt es nun einen weiteren deutschen Flughafen für X-Plane. Die Umsetzung ist sehr gelungen und verwendet ausschließlich Library Objekte. Benötigt wird für Kiel die X-Plane 10 Biblitothek, OpensceneryX, ruscenery und r2_library.

Das schöne an dieser Szenerie sind die vielen kleinen Details am und um den Flughafen. So gibt es in der Kieler Bucht auch entsprechend viele Schiffe und der Parkplatz zum Flughafen ist auch fast voll belegt.

Durch die X-Plane 10 Objekte ist die Umsetzung der Beleuchtung auch sehr gut gelungen und der Flughafen hat auch in der Nacht eine sehr gute Wirkung. Durch die Verwendung der Library Objekte ist das AddOn auch sehr Frameschonend und benötigt nicht viel Speicherplatz.

Alles in allem sehr gelungen mit einer klaren Empfehlung.

Download: http://forums.x-plane.org/index.php?app=downloads&showfile=17865

X-Plane 10.20 BETA!!!

Ben Supnik hat im letzten Blog Beitrag auf dem Developer Blog darauf hingewiesen, dass X-Plane 10.20 sich noch in einem sehr frühen Beta Stadion befindet. Er hat zusätzlich alle Entwickler von Plugins gebeten, diese nicht zu veröffentlichen. Die CRJ200 Entwickler waren hier ein wenig zu schnell, als Sie die neuste Version inklusive 64-Bit Unterstützung veröffentlicht haben.

Was bedeuten diese Meldungen für den normalen Nutzer? Das heißt das vor einem Update dringlich abgeraten wird, da bis die 64 Bit Version stabil auf allen Systemen läuft noch sehr wahrscheinlich einige Änderungen durchgeführt werden.

Also ein 64-Bit Plugin, welches jetzt läuft muss nicht zwangsläufig auch in den kommenden Beta Releases laufen. Die Entwicklung ist im vollem Gange und Laminar behält sich an der Stelle ausdrücklich vor, dass es Änderungen geben wird, welche ein erneutes Erzeugen der Plugins notwendig machen wird.

Also an der Stelle erneut der Hinweis vorerst noch mit dem Update zu warten. Für wen die Version 10.20 interessant ist, hatte ich bereits im letzten Beitrag geschrieben.

Update auf X-Plane 10.20?

Nach den ersten Erfahrungen mit X-Plane 10.20 stellt sich die Frage, für wen lohnt sich eigentlich ein Update auf die 64-Bit Version? Die Antwort ist eigentlich relativ einfach:

  • Für alle Plugin Entwickler ist ein Update unbedingt notwendig, da die Plugins speziell für die 64-Bit Version kompiliert werden müssen. Das Update auf 10.20 wird dann benötigt, um das Plugin unter 64-Bit auch testen zu können.
  • Alle Betatester, welche immer die neuste Betaversion laden und fleißig Bug-Reports an Laminar schicken.

Alle anderen sollten aber vorerst einmal mit dem Update warten. Zwar funktionieren alle Plugins unter der 32-Bit Version und ich hatte auf meinen Windows 7 System bisher keine Probleme, aber auf unterschiedlichen Foren wurden insbesondere bei der Mac Version auch Probleme bei der 10.20 32-Bit Version gemeldet.

Wie schon im letzten Post kurz angesprochen, kommt es bei der 64-Bit Version bei Fliegern mit Plugins zu Problemen. Ein paar Screenshots sind bei XsimReview zu finden.

Bis also die 64-Bit Version zu 100% nutzbar sein wird, wird noch ein wenig Zeit vergehen, da hierfür nicht nur Laminar seine Hausaufgaben erledigen muss, sondern auch alle Add-On Entwickler. Ein positiver Aspekt an der Sache könnte sein, dass dadurch vielleicht auch noch ein paar neue Features spendiert werden, damit das Update für die Bestandskunden attraktiver wird.

X-Plane 10.20 mit 64-bit als Beta 1 erschienen

Seit gestern ist X-Plane 10.20 Beta 1 über den Updater erhältlich. Mit dieser Version kommt endlich die lang erwartete 64-Bit Unterstützung. Der Vorteil der 64-Bit Version ist, dass praktisch keine Beschränkung des Arbeitsspeichers gibt. Weitere ausführliche Informationen gibt es im Developer Blog.

Das Update läuft wie gewohnt über den Updater. Nach dem Update existieren dann zwei X-Plane Versionen neben einander im entsprechenden X-Plane Ordner. Eine Datei mit dem Namen „X-Plane.exe“ und eine „X-Plane-32-bit.exe“.

Was nun die 64-Bit Version mit sich bringt ist auch in den FAQ zu 64-Bit zusammengefasst.

Ein wichtiger Punkt an der Stelle sind die Plugins. Denn für die 64-Bit Version sind diese auch extra zu installieren. Deshalb ist erstmal nach dem Update das Menü zu den Plugins leer.

Beim Start der 32-Bit Version tauchen dann alle alten Plugins auch wieder auf. Das zeigt auch, dass erst einmal auch noch ein wenig Zeit vergehen muss, bis alle wichtigen Plugins für 64-Bit verfügbar sind. Insbesondere für alle Online Piloten ist

die XSquakbox entsprechend wichtig. D.h. erst einmal keine Online Flüge mit 64-Bit.

Die fehlende Plugin Unterstützung ist auch bei anderen AddOns zu beachten. Flugzeuge, wie z.B. die von Carenado, für alle Features Plugins benötigen werden unter 64-Bit vorerst nicht mehr wie gewohnt funktionieren. Hier werden weitere Updates nötig.

Jeder der nun neugierig auch Version 10.20 ist, kann trotzdem schon mal aktualisieren,  da durch das Update die 32-Bit Version weiterhin existiert. Ansonsten gibt es keine nennenswerten Veränderungen zur Version 10.11.

Nachtrag: Vor dem Update sollte ein Backup angefertigt werden. Denn es handelt sich bei der Version um eine Betaversion.

 

 

Das Tool XPAirport Info für Betatester

Für den Mac gibt es bereits ein sehr nützliches Tool von Udo Thiel (XAirports). Die Idee dazu finde ich wirklich genial, was mich dazu bewegt hat etwas ähnliches auch für andere Systeme zu entwickeln.

Das Programm ist komplett mit Python und Tkinter umgesetzt, sodass neben Windows und Mac auch Linux unterstützt wird.

Die Anwendung ist sehr einfach, aufgebaut. Oben entweder Identifier oder ICAO Code eingeben und die gefundenen Einträge werden dargestellt. Die Daten entsprechen den aktuellen Navigationsdaten von X-Plane.

Besonders hilfreich ist das Programm, wenn man Online unterwegs ist und kurzfristig für ein andere ILS oder einen anderen Localizer freigegeben wird.

Installation:

Für alle die Python nicht installieren wollen wird es in naher Zukunft hoffentlich auch eine eigene Windows Version geben.

Aktuell befindet sich das Programm noch in einem Beta Status. Deshalb bin ich froh über jedes Feedback und Verbesserungsvorschläge.

Erste Vorschau auf den Flughafen Prag

XHT Labs hat erste Vorschaubilder vom Flughafen Prag veröffentlicht. Die Bilder sind schon sehr vielversprechend. Viel spannender ist jedoch die Nachricht, dass dieses Add-On in Kooperation mit FSDG entwickelt wird. Prag entsteht somit sowohl für X-Plane als auch für FSX und FS2004 zeitgleich. Das zeigt, dass die Entwicklung von Szenerien nicht zwangsweise immer nur für ein System möglich ist. Beim Flughafen Hamburg hat Aerosoft schon gezeigt, dass eine native X-Plane 10 Umsetzung von FSX Szenerien möglich ist.

Diese Entwicklung ist sehr erfreulich, da mehr gute Szenerien die Attraktivität von X-Plane steigern. Außerdem ist es attraktiv für die Designer, da so auch mehr potentielle Käufer angesprochen werden können.

Ein großer Vorteil entsteht auch für alle die Online fliegen, da es so auch zu keinerlei Szenerieversatz mehr kommt.

Erstes großes Update für X-Plane 10

X-Plane 10 erfährt jetzt das erste mal ein richtig großes stabiles Update. Damit erhöht sich die Versionsnummer auf X-Plane 10.11. Dieses Update läuft stabil und wird über den Updater ausgeliefert.

Die bisherigen Versionen unter 10.10 waren instabil und somit nur für Betatester bestimmt. Die Version 10.11 läuft stabil und es wird empfohlen auf diese Version wechseln.

Die Gründe die für das Update sprechen:

  • Verbesserung der HDR Darstellung
  • weniger Bugs, bessere Leistung, weniger Programmfehler
  • Bessere Unterstützung von ATI Grafikkarten
  • um wirklich alle vorhandenen Szenerien benutzen zu können ist die Version 10.11 notwendig
  • Support und Fehlerbehebung läuft nur für die aktuellste stabile Version

Sicher gibt es noch viel mehr Gründe dafür, dies scheinen mir aber nach kurzem überlegen die wichtigsten zu sein. Gründe dagegen fallen mir spontan nicht ein.

Also ab ins X-Plane Verzeichnis für das Update. Für das Update ist es nicht einmal notwendig den Updater zu starten, X-Plane sollte selbstständig beim Start mit einem Dialog zum Update auffordern.