Tutorial: (Konvertierte) Szenerien fit machen für Openstreetmap

Das Programm osm2xp bietet die Möglichkeit auf einfache Weise Szenerien für ganze Regionen zu erstellen. Dabei werden die Daten von Openstreetmap (= OSM) verwendet. Das bedeutet, dass dort wo in der OSM Datenbank Häuser definiert sind, diese Gebäude auch für X-Plane erzeugt werden.

Das ganze besitzt dabei den Nachteil, dass in Openstreetmap auch Flughäfen mit ihren Hangars, Terminals und anderen Gebäuden erfasst sind. D.h. auch dort werden Häuser erstellt. Solange zu diesem Platz keine eigene Szenerie vorhanden ist, stören diese automatisch erzeugten Objekte nicht, innerhalb einer Szenerie wirken diese „Klötze“ eher störend.

Um diesen Effekt auszuschließen müssen Exclusions gesetzt werden. Dann werden darunterliegende Objekte einfach ignoriert. Eine gute Szenerie sollte das berücksichtigen, jedoch hat sich das in der Praxis aber noch nicht durchgesetzt.

Das Setzten der Exclusions ist sehr einfach und geht auch sehr schnell. Das Vorgehen wird hier für den Overlay Editor (Download) erklärt.

Schritt 1:

Den Overlay Editor starten und die gewünschte Szenerie öffnen. Dafür einfach auf den Ordner klicken und die Szenerie auswählen.

Innerhalb des Fensters kann man mit dem Scrollrad der Maus den Zoom einstellen und mit den Pfeiltasten lässt sich das Bild entsprechend verschieben.

 

Schritt 2:

Auf der rechten Seite gibt es ein Drop-Down Menü. Am Anfang sollte dort „Objects“ stehen. In diesem Menü den untersten Punkt „Exclusions“ auswählen.

Schritt 3:

Den Punkt „Exclude: Facades“ auswählen und auf das grüne Plus klicken. Anschließend wird in der Vorschau ein Rechteck eingeblendet. Dieses Rechteck kann dann mit der Maus angepasst werden. Innerhalb dieser Markierung werden dann in X-Plane keine Facades Objekte dargestellt.

Das Vorgehen am besten für folgende Typen durchführen, da diese innerhalb der automatisch generierten Szenerien verwendet werden:

  • Facades
  • Objects
  • Forests
Fertig!
Sollte noch was unklar sein, gerne als Kommentar, dann kann ich das Tutorium auch noch ggf. verbessern.

3 Gedanken zu “Tutorial: (Konvertierte) Szenerien fit machen für Openstreetmap

  1. Danke!!!

    Und ich wollte immer die großen OSM-Gebiete im Overlayeditor öffnen, in der Hoffnung, dann die Gebäude im Gebiet des Flughafens zu löschen oder auszuschließen.

    Aber nun versteh ich. Man muss z.B. den Flughafen öffnen. Da stürzt der Editor auch nicht ab. :)

    • Danke für Deine Frage. Wenn ich so leicht helfen kann, dann freut mich das ja auch.

      Bezüglich der Exclusions hat das bei mir am Anfang auch eine Zeit gedauert bis ich herausgefunden hab, wie das genau funktioniert. Die Dokumentationen für Szenerieentwicklung sind ja auch sehr technisch, auf englisch und manchmal auch ein wenig veraltet.

      Also bei weiteren Fragen gerne Fragen. Wenn nicht als Kommentar, dann über den Menüpunkt Kontakt.

  2. Hi, vielen Dank erstmal für die Hinweise. Ich habe ein weiteres Problem: wenn ich ein kleines Gebiet in OSM2XP als Szenerie erstelle, ist ein in einem sehr großen Gebiet außer eben dieser Facade-Szenerie kein einziges ursprüngliches Autogenhaus mehr. Gibt es irgendwie die Möglichkeit, dass ich einen kleinen Bereich OSM-Gebäude zwischen vielen Autogengebäuden platziere?
    Danke schonmal und immer guten Flug :)

Kommentar verfassen